Details

DenManTau

Samstag // 13. Januar 2018 // 19:00h

DENMANTAU - vom plattdeutschen “Denn man tau” abgeleitet - ist die Devise der 5 Norddeutschenr Indie-Musiker. Über 2000 Shows und Street Performances auf 3 Kontinenten und 10 Ländern mit 4 Alben im Schlepptau - alles komplett Do It Yourself organisiert und durchgeführt. 
 
 
Im August 2014 ist die Band in die USA ausgewandert und etablierte sich als feste Größe in der Los Angeles Musikszene. Hier spielten sie mitunter viele Kalifornische Festivals und eröffneten für Künstler wie George Clinton and Parliament Funkadelic, Jefferson Starship, Shuggie Otis, Dumpstaphunk und spielten live mit Pink Floyds Saxophonist Scott Page.
 
 
Den Sound der Band beschreiben die hamburger Jungs selber als Bohemian/Dance/Rock mit Trompete. Künstlerisch wertvolle tanzbare Rockmusik - wie geht das? 
 
Inspiriert von Rock Bands wie Red Hot Chili Peppers, Queens of the Stone Age und Led Zeppelin gekreuzt mit dramatischen Texten und Melodien à la Eddie Vedder, Freddie Mercury oder Serj Tankian integriert die Band verschiedene Stile wie Funk, Dance und Jazz in ihre Musik. 
Wenn energetische Drums und shredder Akustik Gitarren Solos umspielt mit expressiven Trompetenmelodien auf psychedelic 60’s Orgel treffen -  der Basser mit seinem viel zu großen Pedalboard Richtung anderer Dimensionen abhebt und das Publikum mitnimmt -  bleibt keine Hüfte still und Shirt trocken! Das ist der selbst-gefundene Musikstil von einer selbstgemachten Band.
 
MORE TBA
 
 



Zurück