Details

Cherry Glazerr

Samstag // 13. Mai 2017 // 19:30h

Die meisten Menschen würden sagen, dass eine junge Frau nicht in einer Rockband spielen und dazu noch den ganzen Businesskram für die Band managen kann. Die meisten Menschen irren sich. Clementine Creevy, gerade mal um die 20 Jahre alt, ist eine entschlossene junge Frau, wie damals schon ihr Idol Patti Smith, mit einer Lache wie Muttley, der Comic-Hund. Ihr alleiniges Geistesprodukt ist die Band Cherry Glazerr, "Apocalipstick" das neue Album. Produziert wurde es in den Sunset Studios in Hollywood von Joe Chicarrelli (The Strokes, The White Stripes) und Carlos De La Garza (Bleached, M83).

Seit ihrer hochgelobten Debütplatte "Haxel Princess" aus dem Jahr 2014 hat sich einiges getan in der Band. Nur noch die Sängerin Creevy ist von der Originalbesetzung übriggeblieben. Jetzt wird sie vom extrem lauten Drummer Tabor Allen und der Multiinstrumentalistin Sasami Ashworth begleitet, die hauptsächlich die Synthies übernommen hat (obwohl sie auch Waldhorn spielt, was sich bislang noch nicht in den Sound von Cherry Glazerr hat einbauen lassen). Schon die ersten Jamsessions haben Creevy umgehauen. "Meine Welt stand Kopf", sagt sie, "Ich hatte noch nie mit Leuten zusammengespielt, die technisch so versiert sind. Ich dachte, wow, da muss ich noch eine Schippe drauflegen." Das hat sie getan, und so entstand die neue, großartige Platte zwischen B-52s und Bikini-Kill und der schon erwähnten Patti Smith.

Cherry Glazerr
13. Mai 2017
Badehaus Berlin
Einlass 18:30h
Beginn 19:30h

Zurück